1. Newsletter Foodkeller

1. Newsletter Foodkeller

Es freut uns riesig, dass wir mit unserem Projekt loslegen können. Was das genau heisst, erfahrt ihr hier:

Die erste Bestellung

Wie ihr wisst, planen wir regelmässige Sammelbestellungen von fair gehandelten und ökologischen Lebensmitteln. Der Vorteil? Als Grossmengeneinkäufer erhalten wir einen Rabatt, den wir gerne an euch weitergeben. Ausserdem könnt ihr genau die Menge bestellen, die ihr möchtet (z.B. 3kg Orangen statt 20kg), da es für euch keine Mindestmengen gibt. Weiter füllen wir diverse Produkte vor Ort ab, sodass der Abfall reduziert wird. Und ihr habt faire Lebensmittel, die ihr nicht mal nach Hause tragen müsst, sondern bequem bei uns im Foodkeller abholen könnt. Als erstes werden wir eine Auswahl an Produkten (hauptsächlich von gebana) anbieten, die nicht so rasch verderben. Dies dient uns als «Testballon», damit wir unsere Abläufe festlegen können.
Zudem beziehen wir Olivenöl von David Hutter (david.hutter@nullhotmail.com). David ist Koch und setzt sich auch privat mit hochwertigen Lebensmitteln auseinander. Er importiert das Öl direkt vom Produzenten und macht extra für den Foodkeller einen sehr attraktiven Preis von 11.-/Liter. Regulär kostet der 5-Liter-Bag Fr. 65.- (was noch immer ein sehr günstiger Preis für dieses hochwertige Olivenöl ist). David importiert noch verschiedene andere Öle und Essige und in verschiedenen Gebinden von Valderrama und steht gerne für weitere Infos zur Verfügung.

Direkt zur Bestellung geht’s hier (bis zum 11. April 2021 kann man bestellen):

Zur Bestellung

Achtung, die Bestellung ist verbindlich. Ihr könnt bei uns entweder mit Bargeld, Twint oder per Vorauszahlung bezahlen (eine Vorauszahlung muss am Tag der Abholung auf unserem Konto eingetroffen sein). An einem der folgenden Daten müssen die Produkte im Foodkeller abgeholt werden:

Montag, 10. Mai 2021 18:00 – 20:00
Samstag, 15. Mai 2021 14:00 – 16:00
 Dienstag, 18. Mai 2021 18:00 – 20:00

Für die Trockenfrüchte und Nüsse bitte ein Tupperware oder anderes Behältnis mitnehmen!

Mischpaket Fleisch vom Tannweid-Hof

Über eure Rückmeldungen zum Newsletter haben wir den Kontakt mit dem Tannweid-Hof in Wernetshausen bekommen, welcher Fleisch in Bio-Qualität aus besonders tierfreundlicher Hofschlachtung anbietet. Wir haben uns entschieden, eine halbe Kuh zu kaufen und in Form von Mischpaketen über das Foodkeller-Projekt anzubieten. Die Mischpakete werden in einigen Wochen bereit und über den nächsten Newsletter bestellbar sein.

In späteren Bestellungen werden auch frische Produkte, insbesondere Obst und Früchte, zum Angebot gehören und wir werden auch andere Anbieter als gebana berücksichtigen.

Weitere Leckereien und Lebensmittel aus der Siedlung

Der Foodkeller ist ein Ort der Vernetzung und soll auch dazu dienen, Lebensmittel und Selbstgemachtes aus der Region und dem Quartier zu vertreiben. Wir bieten euch an, eure selbstgemachten Produkte bei uns im Foodkeller auszustellen und zu verkaufen. Eine Abnahmegarantie gibt es hierzu jedoch nicht. Die Idee ist, dass man bei uns beim Abholen von Bestellungen oder auch sonst immer wieder mal reinschaut, was wir derzeit Leckeres im Angebot haben und so nebenbei Feines aus der Region und der Nachbarschaft verkauft werden kann (z.B. Kuchen, Konfitüren, Süssmost, etc.).
Du hast etwas zum Verkaufen? Du machst etwas selbst? Du und/oder deine Angehörigen finden es gut? Solange einer der Zutaten Leidenschaft ist, möchten wir es gerne ins Angebot aufnehmen. Nur Mut – zeige dich! Bitte melde dich hier:

info@nullfoodkeller.ch

Und weitere Ideen…

Natürlich haben wir noch viele weitere gute Ideen. Und ihr auch! Wir sind daran, mit euch abzuklären, was wir noch in unser Projekt integrieren können. Dies geht von Lebensmittel-Rettungs-Aktionen über Crowd-Container bis hin zu weiteren Fleischbestellungen von lokalen Bauern. Diese Abklärungen brauchen ihre Zeit, daher bitten wir euch noch um etwas Geduld. Und in der Zwischenzeit freuen wir uns riesig auf den Start unseres Projektes!

Eure Foodkeller-Gruppe

Comments are closed.